Wer kennt ihn nicht, den berühmten Ausspruch: „Geben ist seliger als nehmen“, der aus dem Neuen Testament stammt. Paulus zitiert hier eine Aussage von Jesus.

Fast immer wird dieser Ausspruch auf das „Geben“ von Geld bezogen, was meiner Ansicht nach viel zu kurz gedacht ist. Der tiefer liegende Inhalt wird so nicht voll erfasst.

Diese geheimnisvolle Lebensweisheit zeigt einen Weg zum „Seligsein“ auf, also einen Weg zum Wohlbefinden der Seele. Wer möchte das nicht?

Es zählt zu den geistlichen Naturgesetzen, dass wir uns dann besonders glücklich fühlen, wenn wir unsere Gaben und Talente so einsetzen können, dass andere beschenkt werden.

So ist auch der ursprüngliche Gedanke des Erfinders der Wirtschaft. Jeder Mensch investiert sich mit seiner Einzigartigkeit, dient damit anderen, und wird selber mit Zufriedenheit, Sinnhaftigkeit und Freude erfüllt.

Wer diesen Grundgedanken verstanden hat und auch bewusst anwendet, wird eine besondere Freude in seiner Arbeit entdecken. Die Arbeitszeit wird nicht auf das Geldverdienen reduziert, sondern als wertvolle Lebenszeit wahrgenommen. Diese Art von Investition kommt immer wieder zurück, manchmal auch auf ganz anderen Wegen, als man es erwartet.

Am Verhalten unserer Mitmenschen ist schnell zu erkennen, ob sie entschieden haben, in dieser Weise zu leben, oder nicht.

Wer nur egoistisch die Karriere-Leiter im Sinn hat, missbraucht oft die Menschen seines beruflichen und privaten Umfeldes. Diese Typen haben nicht verstanden, was wirklich im Leben zählt und am Ende bleiben wird. Diese Art von Selbstverliebtheit macht nur einsam und erzeugt ungenießbare Frucht.

Deshalb, investiere in deine eigene Persönlichkeit. Entwickle und trainiere deine wunderbaren Gaben und Talente. So wirst du deine besondere Einzigartigkeit entdecken und weiter formen können. Halte Ausschau nach guten Freunden, Mentoren oder Coaches, die dich auf diesem Weg unterstützen. Gleichzeitig öffnen dein Herz und deine Augen für andere Menschen, die gerade deine Einzigartigkeit suchen. Du hast viel von dem, was andere dringend brauchen. Auf diesem Weg wirst du erfahren, was das Wort „Seligsein“ wirklich bedeutet.

Kommentar verfassen