Ich besuchte eine Abendveranstaltung mit dem US-amerikanischen Buchautor John Maxwell in Wien. Er ist zurzeit der tonangebende Experte für Führungsfragen weltweit. Seine über 70 Bücher wurden 16 Millionen Mal verkauft.

Er erzählte etwas sehr Interessantes: oft wird er von Führungskräften gefragt, wie man richtige Entscheidungen treffen kann. Auf diese Frage antwortet er gern, dass es nicht die größte Herausforderung von Führungskräften ist, richtige Entscheidungen zu treffen. Die viel größere Herausforderung besteht darin, die einmal getroffenen Entscheidungen auch aktiv in die Tat umzusetzen.

Entscheidungen treffen wir, so Maxwell, immer wieder falsche, und das täglich. Nur leider vergeuden wir viele gute Chancen in unserem Leben, weil wir zu wenige der einmal getroffenen Entscheidungen bis zum Abschluss bringen.

Wir geben zu früh auf, sind nicht beharrlich genug, oder lassen uns schnell von unseren Zielen abbringen.

John Maxwell hat uns einen sehr praktischen Rat mit auf den Weg gegeben, um es in Zukunft besser machen zu können: Die Taktik der 5 Schläge.

Er sagte: „Nehmen wir einmal an, dass vor deinem Haus eine dicke Eiche steht, die du mit der Axt fällen möchtest. Der Baum ist viel zu dick, als dass du dies auf einmal schaffen könntest. Nun stehst du in der Gefahr zu resignieren und das Vorhaben aufzugeben. Wenn du aber jeden Morgen, bevor du zur Arbeit gehst, mit der Axt, dem Baum 5 kräftige Schläge versetzt, wird er irgendwann fallen, egal wie dick er ist.“

So banal wie diese Geschichte klingen mag, so großartig ist das „Erfolgsrezept“ darin. Jeder von uns hat eine lange Liste im Kopf mit der Überschrift „Wenn mal etwas Zeit ist, dann sollten wir dies oder jenes tun“. Die Erfahrung zeigt aber, dass diese zusätzliche Zeit kaum vorhanden ist.

Hilfreich ist es, die anstehenden Aufgaben nach Prioritäten zu ordnen, und dann möglichst jeden Tag daran zu arbeiten, auch wenn es nur eine Stunde ist. So wird die Last nicht zu groß, und wir erledigen plötzlich die wichtigen Aufgaben viel schneller als bisher.

Beharrlichkeit ist ein wertvoller Schlüssel!

Kommentar verfassen