Als Führungskraft bist du mit wunderbaren Gaben beschenkt, sonst könntest du keine Führungskraft sein. Diese Gaben zu entdecken und weiter auszubauen ist eine sehr lohnende Lebensaufgabe. Wo aber Licht ist, ist auch Schatten, und wo viel Licht ist … 

Leider gibt es so talentierte Führungskräfte, die mit ihren Schwächen (Schattenseiten) einen Teil davon wieder zerstören, was sie so mühevoll aufgebaut haben. Viele von ihnen sind blind für diesen Teil ihrer Persönlichkeit und haben leider keine wirklichen Freunde, die mutig genug sind, ihnen in diesem Bereich hilfreich zur Seite zu stehen.                  

Wie so oft im Leben, ist es die Wahrheit, die uns die Augen öffnet und ist der Schlüssel zur Lösung. Jeder Mensch hat ein individuelles Profil an Stärken und Defiziten. Das ist nicht anders, als die alte Weisheit sagt, dass kein Mensch vollkommen ist. Also ist es ganz normal, dass auch du Schwächen hast. Unklug ist es nur, zu denken, dass Andere diese nicht kennen. Das Gegenteil ist die Realität.

Diejenigen, die mit uns zusammen leben und arbeiten, sehen unsere Schwächen viel deutlicher, als wir selbst. 

Also ist es nur clever sich diesem Thema mutig zu stellen und die darin liegenden Chancen zu nutzen.                              

Wisse wer du bist, sei dankbar für deine starken Seiten und baue diese weiter aus. Sei aber auch weise genug, nicht die Augen vor deinen schwachen Seiten zu verschließen. Versöhne dich mit diesen, damit sie dich nicht unbewusst beherrschen. Suche ganz bewusst nach Menschen in deinem Umfeld, die mit ihren Stärken deine Schwächen kompensieren können.

GOTT hat dir wunderbare Stärken gegeben und für das „Andere“ hat ER dir wertvolle Menschen zur Seite gestellt.

Kommentar verfassen